Eigener Reiseblog – ganz einfach

Eigener Reiseblog – ganz einfach

Tolle Erlebnisse auf einer wunderbaren Rucksackreise – und dann? Mach doch einen wunderbaren Blog daraus. Ein eigener Reiseblog – das geht mit Backpacker 50plus ganz einfach.

Und warum gerade hier? Bei Backpacker 50plus befindest du dich in guter Gesellschaft – mit Menschen, die immer noch gerne individuell reisen.

Einfach nur schreiben

Keine Angst vor der Technik. Die Vorarbeit für deinen Blog haben wir schon fertig. Du bekommst von uns die Zugangsdaten und dann kannst du auch schon losgehen. Deine Texte schreibst oder kopierst du in eine WordPress-Maske und dort fügst du auch die Fotos ein. Dazu gibt es von uns eine genaue Anleitung mit Screenshots. Du kannst übrigens auch per App mit deinem Handy für deinen Reiseblog schreiben.

WordPress ist die Software, mit der weltweit die meisten Blogs erstellt werden.

Interessante Geschichten erzählen

Du hast auf deiner Reise schöne, spannende oder lustige Dinge erlebt? Dann her damit. Oder du fährst demnächst los und möchtet vor Ort von deiner Backpacker-Reise berichten. Um so besser. Nach der Freischaltung deines Accounts kannst du sofort loslegen.

Wenn du viele Besucher auf deinem Blog haben möchtest, dann empfehlen wir dir unsere Beiträge Blogtexte schreiben – Leser erreichen und Gute Blogtexte schreiben – in 10 Schritten. Hilfreiche ist sicher auch, wenn du dir Blogs von anderen Autoren anschaust. Was gefällt dir daran und was nicht?

Eigener Reiseblog – eigene Reisefotos

Schreib nicht nur über deine Erlebnisse, sondern zeigt sie auch. Reiseblog-Leser lieben schöne Fotos. Ein sehr guter Profi-Fotograf zeigt den Backpacker 50plus Autoren, wie man bewegende Reisefotos schießt. Das solltest du dir ansehen. Und bevor du Bilder hoch lädst, les bitte unbedingt den Absatz über die Fallstricke bei Foto-Veröffentlichungen im Internet damit Abmahnanwälte später nicht euer Geld kassieren.

Vor lauter Bloggen das Reisen nicht vergessen

Dein eigener Reiseblog ist schnell eingerichtet. Wenn du dann unterwegs schreiben möchtest  – her damit! Alles sofort nieder schreiben ist in der Regel am einfachstens. Da sind die Eindrücke noch frisch. Und für Freunde,  Bekannte und Verwandte ist es schön, wenn sie deine Reise unmittelbar miterleben können.

Aber bevor du jetzt loslegst noch ein Rat von uns. Genieß deine Reise und setz dich nicht unter Schreibstress. Vielen hilft es, wenn sie sich ein ein Zeitlimit setzen. Du bist schließlich vor allem unterwegs, um etwas zu erleben. Deshalb setz dich nicht unter Schreibstress. Du reist nicht weil du blogst, sondern du blogst weil du reist.

Und wer im Nachhinein schreiben möchte ist bei uns auch herzlich willkommen.

Auch wenn es euer eigener Reiseblog ist – freundlich bleiben

Vor allem eine Bedingung stellen wir an alle, die hier Autor werden möchte: Ihr müsst euch an Grundregeln des guten Benehmens haltet, eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Wir wünschen uns hier einen respektvollen Umgang miteinander und grundsätzlich einen freundlichen Blick auf andere Menschen. Unsere oberste Regel lautet deshalb: Schreibt wohlwollend. Kritische Töne sind hier zwar ausdrücklich erlaubt und auch erwünscht, aber Beschimpfungen und Verleumdungen haben bei uns aber keinen Platz und fremdenfeindliches Gedankengut schon mal gar nicht.

Strafen vermeiden
Das Internet ist kein rechtsfreier Raum
Das Internet ist kein rechtsfreier Raum © 2018

Es ist zwar euer eigener Reiseblog, auf dem ihr schreibt, aber presserechtlich ist Backpacker 50plus verantwortlich. Also achten wir auch darauf, dass das Recht bei den Blogs von Backpacker 50plus eingehalten wird. In den Nutzungsbedingungen ist etliches dazu geregelt. Darin stehen zum Beispiel Verhaltensregeln für den Umgang mit Fotos. Für die falsche Verwendung von Fotos im Internet können hohe Abmahngebühren fällig werden.

Wenn ihr die Nutzungsbedingungen akzeptiert habt, dann bekommt ihr von uns einen Zugangsnamen und ein Passwort.

Senden – und dann etwas Geduld bitte

Und dann ist es bald so weit: ein eigener Reiseblog. Du hast den ersten Beitrag geschrieben, tolle Fotos eingefügt und auf „Veröffentlichen“ geklickt.

Dann musst du leider etwas warten. Du kannst den Text zwar in der Vorschau sehen, aber noch nicht sofort auf deinem Blog – leider nicht. Da wir presserechtlich verantwortlich sind, müssen wir jeden Beitrag „genehmigen“. Wir werden die Eingriffe so gering wie möglich halten und wir bemühen uns, schnell zu sein. Trotzdem kann es bis zur Veröffentlichung schon mal etwas dauern. Das hat dann in der Regel nichts mit der Qualität eurer Texte zu tun, sondern damit, dass wir diesen Blog nebenbei betreiben. Dafür ist die Veröffentlichung bei uns aber auch kostenlos.

Eure Texte nicht nur in eurem eigenen Blog

Eure Texte finden Besucher von Backpacker 50plus nach der Veröffentlichung nicht nur in eurem Blog, sondern auch unter der Rubrik Reiseziele. Dort stehen sie dann zusammen mit Texten von Autoren, die die gleiche, oder eine verwandte Gegend besucht haben, oder die ähnliche, oder die gleichen Themen gewählt haben. Außerdem findet man eure Beiträge über die Suchfunktion.

 

(Sorry, im Moment ist das Autoren-Verfahren noch im Aufbau. Wer jetzt schon loslegen möchte schreibt bitte ein mail an Dieter(et)backpacker50plus.de.)