Laos – Zehn Stunden mit dem Bus für 230 Kilometer

Laos – Zehn Stunden mit dem Bus für 230 Kilometer

Reiseeindrücke – Blicke aus dem Busfenster: Ein Baby wird von einer alten Frau in einer Wanne am Straßenrand gebadet. Wasserbüffel trotten über den Asphalt. Eine gelbe Blume steht in einem grauen Blumentopf vor einem klapprigen, grauen Holzhaus.

Sechs bis acht Stunden soll die Fährt mit dem Bus von Luang Prabang nach Phonsavan dauern. Diesmal nehmen wir den großen Bus, der am Ende nach zehn Stunden ankommt. Es geht vorbei an hunderte von Holzunterständen, an denen vor allem laotische Frauen Obst und Gemüse verkaufen. In diesem Land habe ich den Eindruck, dass jeder jedem etwas verkaufen möchte. Eine junge Frau blickt dem Bus hinterher. Ob sie schon jemals darin gesessen hat? Ob sie wohl am liebsten mitfahren, oder ob sie doch lieber hier bleiben möchte?

Wir halten an. Vor zwei Minuten hat sich unser Busfahrer an zwei kleinen LKWs vorbei gequetscht, die quer auf der Straße standen. Hundert Meter weiter steht eine Menschenmenge am Straßenrand und schaut in den Abgrund. Ein LKW ist rund 100 Meter in die Tiefe gestürzt. Furchtbar. Es ist vermutlich kein Rettungswagen unterwegs, geschweige denn ein Hubschrauber. Wir sind in Laos. Mehr lesen